Neues Mitglied im Stadtjugendring

Im Rahmen einer außerordentlichen Versammlung haben die Mitglieder des Stadtjugendring Werne ein neues Mitglied aufgenommen. Dem Antrag des Förderverein Dorfgemeinschaft Horst und Wessel e.V. wurde einstimmig entsprochen.

Marcus Gäßner, Vorsitzender des Stadtjugendrings, freut sich über das neue Mitglied: „In Horst wird sehr viel tolle Arbeit im Ehrenamt geleistet, davon profitieren auch die Kinder und Jugendlichen.“ Zuvor hatte Herbert Schulze Geiping, Vorsitzender des neuen Mitglieds, die Geschichte des Vereins und die Tätigkeiten vorgestellt.

Neujahrswünsche

Der Stadtjugendring Werne wünscht allen Mitgliedern, allen Freunden und alle Partnern ein gesegnetes und gesundes Jahr 2017.

Wir freuen uns auf ein interessantes Jahr. Schon früh im Jahr werden wir im Februar unsere Hauptversammlung abhalten, um dann die im letzten Jahr leider ins Wasser gefallene Sport- und Vereinsmeile am 13. Mai nachzuholen.

Über weitere Aktivitäten informieren wir hier oder auf unserer Facebookseite.

Kurzbericht von der Jahreshauptversammlung

Am Dienstag, 23. Februar 2016, fand in der Freilichtbühne Werne die diesjährige Jahreshauptversammlung des Stadtjugendring statt.

Der 1. Vorsitzende berichtet von den Aktivitäten des letzten Jahres (Spielewahnsinn, Fahrt zur Phänomenta..) und stellte den aktuellen Kassenstand da.

Die anschließenden Wahlen gaben keine Veränderung. Marcus Gäßner als 1. Vorsitzender und Andrea Oestermann wurden ebenso im Amt bestätigt wie die Beisitzer Jan Rensmann und Robin Cimander. Für das Vertrauen möchten wir uns auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken.

In der Vorausschau für 2016 nimmt der 25. Juni einen wesentlichen Teil ein. Gemeinsam mit dem Stadtsportverband veranstaltet der Stadtjugendring einen Aktionstag, an sich nach aktuellem Stand über 30 Vereine und Verbände in der Werner Innenstadt präsentieren werden.

Unter Verschiedenes wurde neben diversen Themen auch eine Änderung der Förderrichtlinien der Stadt Werne diskutiert.

So endete eine harmonische und interessante Sitzung nach gut einer Stunde.

Auf unserer Facebookseite haben wir einige Reaktionen der Lokalpresse gesammelt.